Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Papst

Halle (ots) - Erweckt Franziskus auch nur den Anschein, er verharmlose familiäre Gewalt, die in Deutschland aus gutem Grund unter Strafe steht, ist das in erster Linie schlimm für die Kinder. Es beschädigt aber auch die Autorität des Papstes. Wer holt ihn auf der Popularitätswelle vom Surfbrett und erinnert ihn an das Wort Jesu: "Die Menschen müssen Rechenschaft geben am Jüngsten Gericht von einem jeglichen unnützen Wort, das sie geredet haben." In der einfachen Sprache des Papstes heißt das: Quatsch nicht so viel!

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: