Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu SPD und Linke in Sachsen-Anhalt

Halle (ots) - Wenn die Linke der SPD anbietet, schon jetzt gemeinsam über ein Regierungsprogramm nachzudenken, so sind dies taktische Spielereien. Würden die Sozialdemokraten auf diese Gespräche eingehen, wäre das das Ende der CDU/SPD-Koalition. Je näher der Wahltag rückt, desto stärker wird freilich der Druck auf die SPD, sich klar zu erklären. Was passiert, wenn die Linke wieder mit mehr Abgeordneten als die Sozialdemokraten ins Parlament einzieht? Wären die Sozialdemokraten dann bereit, dem Beispiel Thüringen zu folgen und als Juniorpartner einen Linken zum Regierungschef zu wählen? Der Wähler wird wissen wollen, woran er ist. Die SPD muss diese Debatte führen - und dies rechtzeitig.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: