Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Wirtschaft Hanwha-Q-Cells halbiert Belegschaft in Bitterfeld-Wolfen

Halle (ots) - Das Solarunternehmen Hanwha-Q-Cells plant an seinem deutschen Standort Bitterfeld-Wolfen einen radikalen Stellenabbau. Von den derzeit 830 Arbeitsplätzen sollen bis zu 450 gestrichen werden, erfuhr die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung aus Unternehmenskreisen. Am Mittwoch um 14 Uhr hat das Unternehmen eine Mitarbeiterversammlung einberufen. In Bitterfeld-Wolfen soll nur die Forschungs- und Entwicklungsabteilung bestehen bleiben. Die ohnehin nur noch kleine Produktion am Standort wird geschlossen. Ende vergangenen Jahres hatte das südkoreanische Unternehmen Hanwha den Zusammenschluss der beiden Tochterunternehmen Hanwha Solarone (China) und Hanwha-Q-Cells beschlossen. Hanwha-Q-Cells betreibt auch ein großes Solarzellen-Werk in Malaysia und beschäftigt insgesamt 1 500 Mitarbeiter

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: