Universal International Division

DAVID GARRETT veröffentlicht heute sein neuestes Album "TIMELESS - Brahms & Bruch Violin Concertos"

Berlin (ots) - David Garrett verfolgt mit unverminderter Kraft sein großes Ziel, Menschen aller Altersstufen an die klassische Musik heranzuführen und präsentiert in diesem Zusammenhang zwei der wichtigsten romantischen Kompositionen für die Violine auf seinem neuen Album "TIMELESS - Brahms & Bruch Violin Concertos".

Die Aufnahme fand in Tel Aviv statt. Der Star-Geiger wurde dabei begleitet von dem international renommierten Dirigenten Zubin Mehta und dem Israel Philharmonic Orchestra. David Garrett spielt beide Konzerte auf seiner "A. Busch"-Stradivari aus dem Jahr 1716.

David Garrett selbst sagt über die Zusammenarbeit mit Zubin Mehta und dem Israel Philharmonic Orchestra:

"Es ist eine große Ehre für mich, mit diesem großartigen Orchester und Dirigenten zwei der bedeutendsten romantischen Violinkonzerte einspielen dürfen. Ich denke, dass es für jeden klassischen Geiger kaum etwas Schöneres gibt, als ein derartiges Projekt durchzuführen - zumal mit solch herausragenden Musikern."

David Garrett und Zubin Mehta verbindet eine lange Freundschaft - beide Musiker kennen und schätzen sich seit mehr als 20 Jahren. Das erste Mal konzertierten sie gemeinsam in München, als David gerade einmal 12 Jahre alt war.

Zubin Mehta sagt über David Garrett und dessen Violinspiel:

"David ist sehr ehrlich im Hinblick auf die Intention des Komponisten. Er macht keine eigenmächtigen Abweichungen in seiner Interpretation. Er ist sehr klassisch orientiert, denn das ist die Art und Weise, wie er aufgewachsen ist. Ich bin wirklich sehr beeindruckt von der Wahrhaftigkeit seines Spiels. Mit anderen Worten: Er benützt seine Technik und seinen wundervollen Geigenton, um der Musik, die er spielt, zu dienen. Und das ist sehr wichtig."

Schon als Kind hörte David Garrett viele Aufnahmen der Violinkonzerte von Brahms und Bruch. Die Kombination der Werke hat eine lange Tradition - beide Konzerte wurzeln in der Spätromantik und beide wurden für den großen Geiger Joseph Joachim (1831-1907) geschrieben, dem sie auch gewidmet sind. David Garrett hat sich dafür entschieden, im Violinkonzert von Brahms die hoch virtuose Kadenz von Fritz Kreisler (1875-1962) und nicht, wie sonst oft üblich, die Kadenz von Joseph Joachim zu spielen.

David Garrett bringt seinen ureigenen Geigenton in diese beiden meisterhaften Violinkonzerte - jedes auf seine Weise ein Urbild seiner Gattung - mit ein, gleichzeitig hat er sich absoluter Werktreue verschrieben. Sein Spiel ist gekennzeichnet von Virtuosität, Einfühlung, Klarheit und Wärme, dabei völlig unaffektiert und bis ins kleinste Notendetail hinein präzise ausgedeutet. Seine Interpretationen sind von geradezu klassischem Ebenmaß und zeitloser Schönheit. Genau darauf zielt der Titel seines Albums "TIMELESS - Brahms & Bruch Violin Concertos".

David Garrett sagt über den Aspekt der Werktreue:

"Auch wenn ich denke, dass jeder großartige Violinist zu allererst seinen eigenen Ton, seinen eigenen Stil hat, um etwas auszudrücken, zählt am Ende doch nur das, was in der Partitur steht. Deine eigene Lesart muss sich aber immer in den Grenzen bewegen, die der Komponist dem Werk gesetzt hat. Die Werk-Intention findet man aber letztlich nur im Notenbild. Als Interpret ist es deshalb deine Aufgabe, die Noten so genau und schön wie möglich zum Leben zu erwecken."

Trackliste: CD:

Max Bruch (1838-1920) - Konzert für Violine und Orchester Nr. 1, g-Moll, op. 26

   1. Vorspiel. Allegro moderato
   2. Adagio
   3. Finale. Allegro. 

Johannes Brahms (1833-1897) - Konzert für Violine und Orchester, D-Dur, op. 77

   4. Allegro non troppo
   5. Adagio
   6. Allegro giocoso, ma non troppo vivace - Poco più presto 

BONUS DVD (deluxe edition only):

The Making of Timeless Brahms & Bruch - English 
The Making of Timeless Brahms & Bruch - Deutsch 

Album-Teaser: http://ots.de/Rmv3H

Video zu "Timeless": http://ots.de/umGxw

http://www.universal-music.de/david-garrett/home

Pressekontakt:

giang.truong@umusic.com 
Original-Content von: Universal International Division, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Universal International Division

Das könnte Sie auch interessieren: