Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Portoerhöhung

Halle (ots) - Die Portoerhöhung ist gerechtfertigt. Die Zahl der Sendungen geht eben noch immer zurück, deshalb sinken die Einnahmen. Zugleich werden vielfach inzwischen bei der Zustellung kritische Schwellen erreicht oder gar unterschritten. Briefträger müssen immer weitere Wege gehen, um immer weniger Briefe in Briefkästen zu stecken. Hier zeigt sich, dass das Geschäft der Post eines ist, das enorm viel Personal erfordert. Deshalb lässt sich die Briefzustellung nicht mit anderen Branchen etwa der Telekommunikation oder der Informationstechnik vergleichen, wo ungleich größere Produktivitätseffekte möglich sind.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: