Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Kulturradio vom rbb vergibt Walter-Serner-Preis 2014 an Ralf C. Grewe

Berlin (ots) - Der Walter-Serner-Preis, vergeben von Kulturradio vom rbb und dem Literaturhaus Berlin, geht in diesem Jahr an Ralf C. Grewe für seine Geschichte "Tumorem superavi".

Die Geschichte überzeugte die Jury, weil sie lebensnah, authentisch und überraschend aus dem Mikrokosmos eines Berliner Gymnasiums erzählt.

"Tumorem superavi" handelt von einem neuen Schüler, der in Berlin ein Außenseiter bleibt. Die Nachricht von seiner Krebserkrankung stellt alles auf den Kopf - nicht nur sein Leben, sondern auch das der Lehrer und Mitschüler, die sich angemessen verhalten wollen. Dramaturgisch gewinnt die Geschichte dabei Schritt für Schritt an Leichtigkeit und führt auf ein unerwartetes Ende zu. Über den Autor

Ralf C. Grewe wurde 1956 in Duisburg-Rheinhausen geboren und arbeitet als Restaurator, Auktionator, Kunst- und Antiquitätenhändler. Er lebt in Hennigsdorf bei Berlin. Der Walter-Serner-Preis ist seine erste literarische Auszeichnung.

2014 gingen 700 gültige Bewerbungen für den Walter-Serner-Preis ein. Der Preis (Motto: "Vom Leben in den großen Städten") ist mit 5.000 Euro dotiert und wird jährlich vom Kulturradio vom rbb und dem Literaturhaus Berlin vergeben.

Gastjuror 2014 war die Schriftstellerin Katja Lange-Müller, die auch die Laudatio auf den Preisträger halten wird. Der Preis wird am 5. Dezember 2014 im Roten Salon der Volksbühne verliehen.

Am Samstag, den 6. Dezember sendet Kulturradio den Siegertext und die Laudatio von Katja Lange-Müller in der Sendereihe "Kulturtermin Literatur" um 19:04 Uhr.

Walter Serner wurde 1889 in Karlsbad geboren und lebte in Wien, Berlin und Zürich. Er schrieb unter anderem "Letzte Lockerungen. Ein Handbrevier für Hochstapler" und "Die Tigerin". 1942 wurde er aus Prag nach Theresienstadt deportiert und von dort weiter nach Osten, wo er am 23. August 1942 mit seiner Frau Dorothea ermordet wurde.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
rbb Presseteam
Tel 030 / 97 99 3 - 12 100
rbb-presseteam@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: