Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Sterbehilfe

Halle (ots) - Was ist würdevoll? Darüber machen sich verschiedene Gruppen von Abgeordneten des Bundestages seit langem Gedanken. Am Ende dieses Diskussionsprozesses sollen klare Regeln für die Sterbehilfe stehen. Sie soll aus der Grauzone herausgeholt werden. Das ist verdienstvoll. Mitunter drängt sich bei der Diskussion aber der Eindruck auf, dass der Wunsch nach Sterbehilfe ein Massenphänomen ist. Wäre es nicht wichtig, mindestens genauso intensiv beispielsweise über Palliativmedizin zu sprechen? Darüber, wie einem Schwerkranken am Ende seines Lebens Schmerzen erspart werden können? Wie er in einem Hospiz liebevoll begleitet werden kann auf dem letzten Abschnitt seines Lebens? Das kommt bei der ganzen Debatte zu kurz. Der Wert einer Gesellschaft, so heißt es, zeigt sich an ihrem Umgang mit den Schwächsten. Dazu gehören Schwerkranke. Eine verengte Sicht auf die Sterbehilfe ist vor diesem Hintergrund kein gutes Signal.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: