Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum Friedensnobelpreis

Halle (ots) - Der Preis aus Oslo ist auch Ausdruck einer offensichtlichen Verlegenheit. So bemerkenswert es ist, das zwei engagierte Einzelpersonen die Gunst des Nobel-Komitees erhalten haben, markiert die Entscheidung doch auch ein eklatantes institutionelles Versagen. Selten zuvor wurde die Weltöffentlichkeit von so vielen beinahe gleichzeitig eskalierenden Konflikten und Kriegen in Atem gehalten, vor denen die internationale Diplomatie und deren so behutsam aufgebauten Einrichtungen reihenweise zu kapitulieren drohen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: