Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Moritzburg

Halle (ots) - Halle zum Beispiel. Dort versucht man nicht erst seit dem Amtsantritt des parteilosen Oberbürgermeisters Bernd Wiegand vor knapp zwei Jahren, den Haushalt auf Vordermann zu bringen. Da sind jährlich mehr als 100 000 Euro an Zuschüssen für das Landeskunstmuseum Moritzburg ein Posten, der auf den Magen schlägt. Aber Vertrag ist Vertrag. Und wenn die Moritzburg auch dem Land übereignet ist, so steht sie doch wohl immer noch in Halle! Das erfreut im Übrigen nicht nur die Bürger der Stadt, sondern auch ihre Gäste. Halle kann sich mit dem Museum schmücken und indirekt den einen oder anderen Taler an ihm verdienen. Probleme wie den Magazin-Notstand und den Unterhalt des Hauses überhaupt sieht Halle hingegen gern vergesellschaftet. Das passt nicht zusammen, die Stiftung Dome und Schlösser will das Geld nun einklagen. Hier muss dringend eine Lösung gefunden werden.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: