Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur Ukraine

Halle (ots) - Sicher können wir davon ausgehen, dass die prorussischen Separatisten in der Ukraine aus Moskau unterstützt werden. Aber die Lieferung von Waffen und anderem Kriegsmaterial, die Beteiligung ehemaliger russischer Soldaten, selbst die Entsendung von Beratern - das alles ist etwas anderes als eine Invasion. Davor schreckt Wladimir Putin bisher offenbar zurück. Eiskalt kalkuliert er, was nötig ist, um das Nachbarland zu destabilisieren, ohne sich nach der Annexion der Krim einer weiteren offenen Verletzung des Völkerrechts schuldig zu machen. Bereits der offizielle politische Umgang mit dem russischen Hilfskonvoi hat gezeigt, dass auch die ukrainische Seite propagandistisch auf die Pauke haut. Der alte Satz, die Wahrheit sterbe im Krieg zuerst, gilt auch in der Ost-Ukraine.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: