Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Kampfdrohnen Kujat: Gewährleisten ein Höchstmaß an Sicherheit

Halle (ots) - Halle. Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat sich für die Anschaffung von Kampfdrohnen durch die Bundeswehr ausgesprochen. "Wir brauchen natürlich Kampfdrohnen, damit wir die Einsätze, die uns aufgetragen werden, erfolgreich abschließen und unseren Soldaten ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten können", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Montag-Ausgabe). "Gerade in asymmetrischen Konflikten ist technologische Überlegenheit entscheidend." Anders als die Kritiker glaube er sogar, dass Drohnen Gewalt verringern könnten, erklärte Kujat, denn: "In jedem Konflikt gibt es diesen Aspekt der sich verschärfenden Gewalt. Das ist eine Wechselwirkung zwischen dem, was der Gegner tut, und dem, was man selbst tut. Und ich bin der Meinung, dass Drohnen diese Gewaltspirale sogar reduzieren. Denn die Gewaltspirale ist im Wesentlichen ein emotionaler Faktor. Ich sehe, dass meine Kameraden links und rechts fallen - und deshalb versuche ich, dem Gegner zuvor zu kommen. Die Kampfhandlungen werden intensiver durch das persönliche Erleben. Bei einem anonymen technologischen System ist dieser emotionale Faktor raus." Im Verteidigungsausschuss des Bundestages findet heute eine Anhörung zu dem Thema statt. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will sich am Mittwoch oder Donnerstag im Plenum des Bundestages positionieren.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: