Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Billig-Textilien

Halle (ots) - Handelsketten und Bekleidungshersteller haben selbstverständlich das Recht, in Ländern mit niedrigerem Einkommensniveau Fabriken zu betreiben und Waren zu produzieren. Wenn dabei gute Jobs entstehen, wenn die Menschen wenigstens durchschnittlich bezahlt werden, dann können Textilfabriken Quellen aufkeimenden Wohlstands in unterentwickelten Regionen sein. Wenn die Löhne aber so niedrig sind, dass sie Armut nicht beheben, sondern schaffen, dann stinkt das zum Himmel. Den betroffenen Firmen sollte seitens der EU eine Frist gesetzt werden, innerhalb derer sie freiwillig für erträgliche Produktionsbedingungen bei ihren Zulieferern zu sorgen haben.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: