Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Landrats-Stichwahl Bei Stichwahl nicht überall linke Bündnisse

Halle (ots) - Die von den Landesspitzen der Linken und der SPD vor kurzem ausgesprochene Empfehlung, bei den sechs Stichwahlen für das Amt des Landrats jeweils einen gemeinsamen Kandidaten zu unterstützen, wird nicht überall umgesetzt. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" in ihrer Sonnabend-Ausgabe. Während im Burgenlandkreis und im Jerichower Land die Linke den SPD-Bewerber unterstützt und sich in Mansfeld-Südharz die SPD für die Bewerberin der Linken stark macht, sieht es im Saalekreis und im Salzlandkreis anders aus. Dort kamen keine Absprachen zustande. Im Kreis Wittenberg ist noch keine Entscheidung gefallen. Die Stichwahlen finden am 15. oder 22. Juni statt. Für gemeinsame Bündnisse der regierungstragenden SPD und der oppositionellen Linken hatten sich kurz nach der Kommunalwahl am 25. Mai die SPD-Landeschefin Katrin Budde und die Landesvorsitzende der Linken, Birke Bull, ausgesprochen. In der CDU stieß das Verhalten des Koalitionspartners SPD auf Missfallen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: