Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Steuerplus

Halle (ots) - Also ihr Millionen, seid willkommen. Die Universitäten, die Theater und die Polizei in Sachsen-Anhalt ächzen unter der Sparpolitik des Landes, mehr Geld könnte Entlastung bringen. Wenn es so einfach wäre. Tatsächlich profitiert Sachsen-Anhalt weit weniger stark vom Steuersegen als andere Bundesländer. 60 Millionen Euro mehr in den kommenden beiden Jahren reichen nicht aus, um die sinkenden Überweisungen aus dem Solidarpakt II auszugleichen. Dem Land bleibt nichts anderes übrig, als weiter konsequent zu sparen. Wer anderes behauptet, streut den Menschen Sand in die Augen. Dies ist freilich kein Persilschein für die Landesregierung: Sie muss - viel stärker als bislang - die betroffenen Interessengruppen einbinden und gemeinsam nach Lösungen suchen, statt stur durchzuregieren.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200



Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: