Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur Ukraine

Halle (ots) - Wer sich nicht länger in die Tasche lügen will, sollte sich mit der Überlegung anfreunden, dass die westliche Stabilisierungsstrategie gescheitert ist. Unter den gegebenen Umständen kann es am 25. Mai keine demokratische Präsidentenwahl geben, die das Land befriedet. Was die Ukraine dringend braucht, ist eine neue Verfassung. Erst dann kann es Wahlen geben. Das Beste wäre ein Runder Tisch zur Vorbereitung eines Verfassungskonvents. Um Vertrauen zu schaffen, sollte die Interimsregierung schnell zurücktreten und den Weg für eine neue Führung unter Einbeziehung aller politischen Kräfte ebnen. Das klingt nach Kapitulation, könnte aber ein Befreiungsschlag werden.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: