Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Affäre Edathy BKA-Chef Zierke wird erneut in den Bundestags-Innenausschuss kommen

Halle (ots) - Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke, wird wegen der Edathy-Affäre am Mittwoch erneut in den Bundestags-Innenausschuss kommen. Das teilte der Ausschuss-Vorsitzende Wolfgang Bosbach (CDU) der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe) mit. Mit ihm kämen ein Abteilungsleiter und vier weitere BKA-Beamte. Es geht um den anhaltenden Verdacht, das BKA habe deutlich eher von den Kinderpornografie-Vorwürfen gewusst, als es behauptet. So tauchte ein einschlägiger Hinweis schon im Zuge eines Brandschlags auf ein Bürgerbüro des einstigen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy im Dezember 2012 auf. Bei Recherchen in einer internen Datenbank stießen die Beamten damals im Zusammenhang mit seinem Namen auf die Information "Besitz/Erwerb von Kinder-/Jugendpornografie - OP Selm". Offiziell will das BKA erst im Oktober 2013 von den Vorwürfen erfahren haben - und zwar durch einen Hinweis der Justiz in Niedersachsen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: