Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Mindestlohn

Halle (ots) - In letzter Sekunde wurde für Langzeitarbeitslose eine Ausnahme geschaffen. Für sie wären 8,50 Euro keine Verheißung, sondern eine kaum überwindliche Hürde bei der Job-Suche. Ungeachtet dessen kommt der Mindestlohn an einer betriebswirtschaftlichen Maxime ohnehin nicht vorbei: Übersteigen die Arbeitskosten dauerhaft den Ertrag, den die Beschäftigten erwirtschaften, gehen Jobs verloren. Dies gilt insbesondere in Bereichen, in denen die Verbraucherpreise nicht entsprechend angehoben werden können oder in denen Stundenlöhne nicht wirklich sinnvoll scheinen. Wer bezahlt dem Taxifahrer 17 Euro für zwei Stunden in der Warteschlange?

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: