Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Verkehr/Bahn Bahnhof Halle soll für eine halbe Milliarde Euro ausgebaut werden

Halle (ots) - Die Deutsche Bahn will den Bahnknoten Halle ausbauen. In den nächsten Jahren sollen eine halbe Milliarde Euro in einen neuen Rangierbahnhof und in die Modernisierung von Gleisanlagen investiert werden, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Montagausgabe). Allein 120 Millionen Euro sollen in einen zentralen Rangierbahnhof Mitteldeutschlands fließen. 385 Millionen Euro sind für den Umbau der bis zu 100 Jahre alten Schieneninfrastruktur und neue Stellwerktechnik rund um den Hauptbahnhof vorgesehen.

Die Vorbereitungen sind bereits weit vorangeschritten. Das Eisenbahnbundesamt hat den Planfeststellungsbeschluss für das Drehkreuz vorgelegt, damit besteht Baurecht. Bereits im Jahr 2014 soll der neue Güterbahnhof fertig sein. "Der Logistikstandort Halle würde damit eines von zehn Schienengüterverkehrszentren Deutschlands sein. 150 Arbeitsplätze sollen entstehen", sagte Bernd Löhn, zuständiger Produktionsleiter bei der DB Netz AG. Noch sei allerdings die Finanzierungsvereinbarung mit dem Bundesverkehrsministerium nicht unterzeichnet. Ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums in Berlin versicherte indes, dass der Rangierbahnhof Halle Priorität habe.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: