Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Israel/Niebel

Halle (ots) - Die israelische Entscheidung, Niebel nicht nach Gaza einreisen zu lassen, war diplomatisch unklug und falsch. Schließlich wollte der Entwicklungshilfeminister mit Vertretern der Vereinten Nationen sprechen, nicht mit der Hamas, und ein mit deutschem Geld gebautes Klärwerk besichtigen. In beiden Fällen wäre es um die Lebensbedingungen der Menschen gegangen, die sich seit Beginn der israelischen Blockade Gazas verschlechtert haben.

Der internationale Druck auf Israel, wieder freien Zugang zu Gaza zu gewährleisten, wird nicht nachlassen. Die öffentliche Meinung zur Position Israels im Nahost-Konflikt wird seit Jahren kritischer, auch in Deutschland und den USA. Dem muss sich die israelische Regierung stellen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200



Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: