Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur Vertriebenen-Stiftung

    Halle (ots) - Einen qualitativen Fortschritt hat der Konflikt allerdings nicht erbracht. Mehr oder weniger Stiftungsratsmitglieder, mehr oder weniger Ausstellungsfläche, Entscheidungsbefugnis der Bundesregierung oder des Bundestages - was für den Bund der Vertriebenen ein Prestigegewinn sein mag, ist für die Mehrheit der Deutschen gehopst wie gesprungen. Dennoch hat die Einigung zwei Vorteile. Sie vermeidet eine Belastung des deutsch-polnischen Verhältnisses. Und sie entlastet die schwarz-gelbe Koalition. Steinbach hat zur Lösung eines Problems beigetragen, das sie selbst geschaffen hat. Einen Orden verdient sie dafür aber nicht.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: