Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Krankenkassen

    Halle (ots) - Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) bezeichnet diesen Prozess als "Evolution", die einer Radikalumstellung auf ein Pauschalsystem vorzuziehen sei - im Interesse der Versicherten. Das aber ist Rosstäuscherei. Würde die Finanzierung des gesetzlichen Gesundheitswesens sofort auf Kopfpauschalen umgestellt, müsste jeder Erwachsene rund 150 Euro pro Monat zahlen. Damit würde die Notwendigkeit eines steuerfinanzierten Sozialausgleichs für Einkommensschwache ungeschminkt deutlich. Die hierfür notwendigen 24 bis 35 Milliarden Euro hätten vor allem Besser- und Spitzenverdiener über eine Art Gesundheitssoli aufzubringen. Das will die Koalition nun auch nicht.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: