Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu DDR und Stasi

    Halle (ots) - 20 Jahre nach der Erstürmung ihres Ostberliner Hauptquartiers in der Normannenstraße ist die Stasi zum Mythos geworden, der je nach Interessenlage interpretiert wird. Umso wichtiger ist es, an den Mechanismus zu erinnern, der den Unterdrückungsapparat in Gang hielt. Dabei wird man allerdings nicht nur nach der Verantwortung der willigen Vollstrecker samt ihrer Spitzelarmee, sondern auch nach der ihrer Auftraggeberin, der SED, fragen müssen. Heute kann man hören, die Stasi sei schließlich ein stinknormaler Geheimdienst wie jeder andere auch gewesen, den man in westlichen Demokratien anträfe. Diese Argumentation setzt fort, was die Stasi auf der Höhe ihrer Macht meisterhaft beherrschte: Vernebeln, Verunsichern, Manipulieren, Kontrolle ausüben.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: