Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Koalition

    Halle (ots) - Wenn dies eine Koalition des Aufbruchs und der bürgerlichen Mitte sein soll, dann müssen die neuen Regierungsparteien nacharbeiten. Die Chance auf einen Vertrauensvorschuss haben sie vorerst verwirkt. Macht aber nichts. Eine Portion Demut hat Politikern noch nie geschadet. Hoffentlich sehen die Verantwortlichen für die Bundespolitik der nächsten Jahre auch ein, was dem Rest der Bevölkerung längst schwant: Große Sprünge sind nicht drin in diesen Tagen. Kleine Schritte in Richtung auf ein klares Ziel sind angesagt. Im Klartext: Mehr Netto vom Brutto für die Steuerzahler? Selbstverständlich! Aber in realistischen, verfassungsgerechten und seriösen Schritten. Der Aufbruch nach Maß ist also noch möglich.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: