Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Anklage gegen Thüringens Ministerpräsident nach Skiunfall
Wahlkampfmanager Spreng sieht Althaus' Spitzenkandidatur belastet

    Halle (ots) - Der Wahlkampfmanager des Unions-Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber im Jahr 2002, Michael Spreng, sieht in der Anklage gegen den thüringischen Ministerpräsidenten Dieter Althaus (CDU) wegen fahrlässiger Tötung eine Belastung für dessen Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl am 30. August. "Das ist natürlich eine schwere Belastung für die Spitzenkandidatur von Herrn Althaus", sagte Spreng der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). "Die entscheidende Frage ist aber, inwieweit er gesundheitlich wieder hergestellt wird." Für die Opposition sei es im Übrigen "schwierig, einen solchen Unfall im Wahlkampf zu instrumentalisieren. Denn es handelt sich bei dem Unfall um ein tragisches Ereignis. Dies politisch auszuschlachten, könnte auf die Urheber zurückfallen."

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345/565-4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: