Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Finanzmarkt

    Halle (ots) - Derzeit ist nichts normal in der Bankenwelt. Die Beteuerungen der Banker, die Finanzkrise führe nicht zu deutlichen Einschränkungen des Kreditangebotes, klingen schal. Denn auch deutsche Banken haben Geld in riskante US-Wertpapiere angelegt und sich verzockt. Jetzt müssen die Institute Eigenkapital für die Risikovorsorge horten. Dies fehlt zur Kreditvergabe. Ob daraus eine Kreditklemme wird, hängt auch davon ab, wie sich die Wirtschaft entwickelt. Derzeit sieht es so aus, dass das Geldbunkern der Banken einerseits und sinkende Firmengewinne andererseits eine Spirale nach unten auslösen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: