Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Bahn/Servicezuschlag

    Halle (ots) - Nicht Einsicht war es, die den Bahnchef zum Rückzug trieb. Wer Hartmut Mehdorn kennt, der weiß, dass er sich durch Volkszorn und Unterschriftensammlungen nicht so leicht von seinem Kurs bringen lässt. Es war allein der Druck der Politik, der dies erreichte. Schließlich ist der Bund immer noch Eigentümer der Deutschen Bahn. Und anders als Mehdorn müssen Politiker wenigstens hin und wieder auf des Volkes Stimme hören, wenn sie wiedergewählt werden wollen.

    Ausgestanden ist das Thema daher noch längst nicht. Nach wie vor fehlt jegliches Signal, dass es bei der Bahn ein neues Denken im Umgang mit den Kunden gibt. Daher wird sie auch am Ziel, die Fahrgäste vom Schalter an Automaten und ins Internet zu drängen, festhalten.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: