Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Landespolitik Sachsen-Anhalt: Volle Kindergartenbetreuung kostet 36,2 Millionen

    Halle (ots) - Eine Wiedereinführung des Anspruchs auf einen vollen Kindergartenplatz würde das Land 36,2 Millionen Euro im Jahr kosten. Das hat eine Anfrage der bildungspolitischen Sprecherin der CDU-Fraktion im Landtag, Eva Feußner, an die Landesregierung ergeben. Wie die Mitteldeutsche Zeitung in Halle in ihrer Montagausgabe berichtet, wären das die Kosten, um die Betreuung im Kindergarten für alle Kinder wieder von fünf auf zehn Stunden zu setzen. Bereits ein entsprechender Ausbau des letzten Kindergartenjahres würde den Landeshaushalt mit zehn Millionen Euro im Jahr belasten.  Mit Blick auf den Prozess der Haushaltskonsolidierung sei damit laut Feußner klar, dass eine Rückkehr zum Ganztagsanspruch für alle nicht möglich sei. "Das ist doch alles reines Wunschdenken", sagte die CDU-Politikerin. Das sieht die SPD vollkommen anders: "Das ist die ganz große Keule, die da raus geholt wird", sagt Fraktionschefin Katrin Budde. Noch dazu werde die Arbeit des Bildungskonvents von der CDU-Fraktion auf diese Weise in Frage gestellt: "Wir haben einen Parteitagsbeschluss, zum Ganztagsanspruch zurückzukehren, und wir werden daran arbeiten, das auch schrittweise umzusetzen", so Budde. Erst kürzlich hatte der Bildungskonvent, ein Gremium, das Empfehlungen für die Zukunft des Bildungswesens in Sachsen-Anhalt erarbeitet, sich für eine erneute Ganztagsbetreuung für alle Kinder ausgesprochen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: