Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Ansturm auf Gymnasien Ansturm auf Abitur in Sachsen-Anhalt hält an

    Halle (ots) - Der Ansturm auf die Gymnasien in Sachsen-Anhalt ist ungebrochen - trotz der seit 2006 erforderlichen Schullaufbahnempfehlung und des Eignungstests. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung in ihrer Donnerstagausgabe. In diesem Jahr wollen laut Landesverwaltungsamt erneut fast die Hälfte der 14845 Viertklässler dorthin wechseln. Die Mehrheit, 6702 Schüler, hat eine Lehrer-Empfehlung erhalten. Weitere 229 Schüler haben den Test bestanden. Dieser muss absolviert werden, wenn kein Lehrer den Wechsel befürwortet. Die Eltern von 622 Schülern hatten den Test beantragt. Gewerkschaften und Bildungspolitiker reagierten mit Kritik auf die Ergebnisse. "Das Auswahlverfahren ist so überflüssig wie ein Kropf", so der Landeschef der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Thomas Lippmann. Laut Jürgen Mannke, Chef des Philologenverbands, verhindere das Auswahlverfahren nicht den Zustrom "ungeeigneter Schüler" an Gymnasien. Kultusminister Jan-Hendrik Olbertz (parteilos) wies die Kritik zurück: "Die Auswahl war nie dazu gedacht, die Übertrittsquote zu senken."

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: