Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur Affäre Krause in Thüringen

Halle (ots) - Der Umgang mit der Affäre macht beklommen. Sie ist ein weiterer Beleg dafür, wie schwer es gerade der ostdeutschen Gesellschaft fällt, rechtsextremen Tendenzen entschieden entgegenzutreten. Wie viel braune Gesinnung ist hinnehmbar? Ein antisemitischer Witz an der Theke? Betonte Unhöflichkeit gegenüber dem Schwarzen in der Straßenbahn? Die Duldung von Kleidung eines rechten Szene-Labels beim eigenen Kind? Alles nicht so schlimm? Doch, diese Verhaltensweisen sind fatal. Weil sie dazu beitragen, Fremdenfeindlichkeit und andere rechtsradikale Elemente als Grundkonsens zu etablieren. Und weil dadurch gerade junge Menschen nicht begreifen werden, warum neonazistische Tendenzen so verheerend für das Zusammenleben in einer freiheitlich-aufgeklärten Welt sind. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Chefredaktion Tel.: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: