Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Cottbuser Uni schlägt Alarm Massive Kürzungen geplant/Opposition macht Druck auf Landesregierung in Potsdam

Cottbus (ots) - Cottbus. Die Oppositionsfraktionen im Brandenburger Landtag wollen die angekündigte Entnahme von zehn Millionen Euro aus den Kassen der brandenburgischen Hochschulen verhindern. Besonders betroffen von den Sparplänen wäre die Cottbuser Uni.

Der Präsident der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) in Cottbus, Walther Ch. Zimmerli, sieht mit der beabsichtigten Kürzung den Aufwärtstrend seiner Hochschule gefährdet. Mit 3,66 Millionen Euro wäre mehr als die Hälfte der Rücklage aufgezehrt. Jens Lipsdorf (FDP), Vorsitzender des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung, fordert die Landesregierung auf, die Rücklagen der BTU und der anderen Hochschulen nicht anzutasten. Er werde darauf drängen, dass der Ausschuss Anfang September dies auch in einer Stellungnahme formuliert, um den politischen Druck zu erhöhen, bevor im Herbst der Haushalt verabschiedet wird. Der Wissenschaftsexperte der CDU-Fraktion, Michael Schierack, sieht mit dem Griff in die Kassen den Hochschulpakt zwischen Hochschulen und Landesregierung verletzt. Die Entnahme stehe zudem im Widerspruch zur Regierungserklärung, laut der Wissenschaft und Bildung nicht angetastet werden sollten. Die Landesvorsitzende der Grünen in Brandenburg, Annalena Baerbock, kündigt Initiativen gegen die Kürzungen im Landtag an.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: