Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Die wahren Deppen Europas Deutschland profitiert von der Währungsunion

Cottbus (ots) - Wir sind wieder mal Europas Deppen! So titelte am Dienstag eine bekannte Boulevard-Zeitung. Dass sie damit eine europafeindliche Stimmung an den Stammtischen erzeugen würde, kann man nicht behaupten, denn diese Stimmung ist da, seit der Euro wegen Griechenland, Portugal und Spanien schwächelt. Dass sie sie anheizt schon. Der Satz stimmt hinten und vorne nicht. Tatsächlich profitieren wir weit mehr von der Wirtschafts- und Währungsunion als sie uns kostet. Wir wollten sie mehr als andere. Die Haushaltsdefizite und die mangelnde Wettbewerbsfähigkeit einiger Mitgliedsstaaten sind zweifellos ein großes Problem. Genauso schlimm aber sind die vor allem durch Deutschland entstandenen wirtschaftlichen Ungleichgewichte auf dem Kontinent. Unsere Industrie dominiert zwischen Nordkap und Gibraltar - und lässt anderen kaum Luft zum atmen. Eine lange Phase der Lohnzurückhaltung hat uns zum Exportweltmeister gemacht. Für unsere europäischen Mitbewerber ist es nichts anderes als Preisdumping. Und selbst kaufen wir nur wenig im Ausland, sondern nur in unseren Schnäppchen-Läden. Unsere Binnennachfrage ist so schwach wie unser Einkommensniveau. Und trotz all dieser Faktoren haben auch wir inzwischen 1,7 Billionen Euro Schulden angehäuft, mehr als 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Da ist das wirtschaftlich ungleich schwächer strukturierte Griechenland mit 125 Prozent ja fast noch richtig solide. Deppen Europas sind die, die solche Schlagzeilen glauben und sich nationalistisch gegeneinander hetzen lassen. Das brauchen wir auf unserem Kontinent nie wieder.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: