Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Vorsprung für nächste Saison Energie Cottbus erreicht den Klassenerhalt in der 2. Liga

    Cottbus (ots) - Auch wenn es rechnerisch noch nicht ganz feststeht, darf man dem FC Energie Cottbus wohl zum Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga gratulieren. Dieser ist einerseits das Resultat eines schwierigen Erneuerungsprozesses beim FCE, andererseits aber auch das Mindeste, was man vom Erstligaabsteiger in der Lausitz erwartet hatte. Schließlich hatte der Verein eine verheißungsvolle Mannschaft mit erfahrenen Erstliga-Profis wie Gerhard Tremmel, Markus Brzenska, Marc-André Kruska, Sascha Dum und Stanislav Angelov zusammengestellt. Kombiniert mit dem hochmotivierten Trainer Claus-Dieter Wollitz galt der FCE deshalb lausitz- und auch ligaweit als heißes Eisen im Aufstiegskampf. Dass Energie nun erst einmal mit dem Ligaverbleib zufrieden sein muss, hat viele Gründe. Zu viel Zeit benötigten die Etablierten, sich an die 2. Liga zu gewöhnen. Zu wenig Zeit hatten die Jungen bisher überhaupt bekommen, sich im Profifußball zurechtzufinden. Sei es drum: Die wirklichen Erfolge dieser Saison lassen sich ohnehin nicht in der Tabelle ablesen. Dass der Trainer insgesamt acht Jungprofis in der 2. Liga debütieren ließ, ist absolut bemerkenswert. Und dass der Verein auf finanzielle Vabanquespiele verzichtete, könnte das größte Plus für die kommenden Saison sein. Denn viele Konkurrenten werden den Gürtel enger schnallen müssen. Energie hat dann schon ein Jahr Vorsprung.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: