Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Kriegserklärung an Frankreich Eta tötet französischen Polizisten

Cottbus (ots) - Die wachsende Brutalität, mit der die baskische Terrorgruppe Eta nun auch in Frankreich operiert, wird nicht ohne Antwort bleiben. Denn die Ermordung eines Polizisten in der Nähe der Hauptstadt Paris gleicht einer Kriegserklärung an den französischen Staat. Entsprechend groß ist die Empörung und erst recht der Fahndungseinsatz, mit dem die Terroristen früher oder später dingfest gemacht werden. Die Franzosen sind sich über Nacht bewusst geworden, dass ihr Land nicht nur, wie bisher, traditionelles Flucht- und Rückzugsgebiet der Eta ist. Um dann im südlichen Nachbarland Spanien heimtückische Mordattentate zu begehen. Sondern dass die Terrorbande aus dem nordspanischen Baskenland zunehmend auch zu einer tödlichen Bedrohung für Frankreich selbst wird. Diese Erkenntnis wird den Druck der Sicherheitsbehörden auf die Eta-Terroristen weiter erhöhen. Und das ist gut so. Ohnehin läuft die Anti-Terror-Zusammenarbeit zwischen Spanien und Frankreich schon seit Jahren immer besser. Dutzende Eta-Terroristen wurden in den vergangenen Jahren von gemeinsamen Polizei-Einheiten zur Strecke gebracht. Ein vorbildliches Modell, das belegt, was mit internationaler Kooperation im Kampf gegen das organisierte Verbrechen erreicht werden kann. Doch der Eta-Polizistenmord im Herzen Frankreichs, nur viereinhalb Autostunden von der deutschen Grenze entfernt, wird zweifellos auch in der EU das Bewusstsein schärfen. Und dafür sorgen, dass die Eta, deren mafiaartige Netzwerke sich inzwischen in ganz Europa breit gemacht haben, auch als europäische Bedrohung wahrgenommen wird. Pressekontakt: Lausitzer Rundschau Telefon: 0355/481232 Fax: 0355/481275 politik@lr-online.de Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: