Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Abschluss der EKD-Synode Kein rechtes Wort

    Cottbus (ots) - Das rechte Wort zur rechten Zeit - unter diesem Titel veröffentlichte die Evangelische Kirche in Deutschland vor einiger Zeit eine Denkschrift, die sich mit der Außenwirkung kirchlicher Stellungnahmen beschäftigte. Leider war das offenbar Papierverschwendung. Die gerade in Bremen beendete EKD-Synode zeigt in aller Deutlichkeit, dass das kleine Taschenbuch in der Kirche selbst bislang noch nicht hinreichend gelesen wurde. Denn auf ihrer Tagung verabschiedeten die Kirchenparlamentarier eine Unzahl von Beschlüssen. Die Delegierten äußerten sich zum Klimawandel und zum Frauenhandel im tschechisch-bayerischen Grenzgebiet. Sie bezogen Stellung gegen den Elbeausbau, zur Finanzkrise und verfassten einen Wahlaufruf zur Europawahl. Doch eine derartige Inflation kirchlicher Stellungnahmen, Empfehlungen und Beschlüsse dürfte wohl am Ende gerade eines nicht bewirken: Eine stärkere öffentliche Wahrnehmung jener Themen, die den Protestanten wirklich wichtig sind.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: