ADV Deutsche Verkehrsflughäfen

Winterdienst an deutschen Flughäfen im Dauereinsatz

Berlin (ots) - Die extremen Witterungsbedingungen führen europaweit zu starken Beeinträchtigungen im Luftverkehr. Betroffen sind davon auch deutsche Flughäfen. Hierzu erklärt der Flughafenverband ADV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen):

Mit einem erhöhten Einsatz an Technik, Material und Personal stehen die Winterdienste der deutschen Flughäfen bereit, um möglichst ohne größere Verzögerungen des Flugbetriebs die Auswirkungen von Schnee und Eis für die Passagiere so gering wie möglich zu halten. In den Wintermonaten gehören Sonderschichten und 24-Stunden-Dienste für die deutschen Flughäfen zur Normalität.

Bei der Enteisung der Flugzeuge kann es bei einigen Flughäfen zu nicht vorhersehbaren Verzögerungen kommen. Grund dafür sind nicht die Betriebsabläufe an den Flughäfen, sondern Lieferschwierigkeiten der wenigen auf die Produktion von Enteisungsflüssigkeiten spezialisierten Hersteller. Bei den Lieferengpässen handelt es sich um ein europäisches Problem.

Trotz der enormen Anstrengungen der Flughäfen lassen sich Verspätungen und Flugausfälle nicht immer verhindern, da infolge des Winterwetters immer auch Kapazitäten eingeschränkt werden müssen. Dies ist im Sinne der Sicherheit unvermeidlich.

Pressekontakt:

Friederike Langenbruch
Pressesprecherin
Politik, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030/310118-52
Mobil: 0163/4774517
langenbruch@adv.aero

Der Flughafenverband ADV: starke Flughäfen - kompetenter Partner

Original-Content von: ADV Deutsche Verkehrsflughäfen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADV Deutsche Verkehrsflughäfen

Das könnte Sie auch interessieren: