OETKER-GRUPPE

Dr. Oetker unterstützt SOS-Kinderdorf - Soziales Engagement fördert Familie

Dr. Oetker geht eine langfristige Partnerschaft mit dem SOS-Kinderdorf e.V. ein: (v. l.) Richard Oetker (Geschäftsführer Personal und Organisation der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG), Dr. Kay Vorwerk (Mitglied des Vorstands des SOS-Kinderdorf e. V. und Geschäftsführer), Elke Tesarczyk... mehr

Bielefeld (ots) - Dr. Oetker geht eine langfristige Partnerschaft mit dem SOS-Kinderdorf e.V. ein. Das Unternehmen stellt für den Bau und die Unterhaltung von zwei Familienhäusern im SOS-Kinderdorf Harksheide bei Norderstedt zwei Millionen Euro zur Verfügung. Am Mittwoch, den 27. Februar 2008, übergab Richard Oetker, Geschäftsführer Personal und Organisation der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, in Harksheide den Schlüssel für beide Häuser an den Leiter des Kinderdorfes, Jörg Kraft. "Wir wollen mit unserem Engagement einen Beitrag dazu leisten, dass Kinder in einem positiven familiären Umfeld Glück und Geborgenheit finden. Deshalb fördern wir Familie", so Richard Oetker.

An dem Projekt hervorzuheben ist die unabhängige finanzielle Unterstützung, die nicht an den Verkauf von Dr. Oetker Produkten gekoppelt ist. Das Engagement von Dr. Oetker ist allein in seiner sozialen Verantwortung der Institution "Familie" gegenüber begründet, die bei Dr. Oetker seit jeher einen hohen Stellenwert einnimmt.

"Obwohl Deutschland einen so hohen Lebensstandard hat, geraten Kinder zunehmend auch hier in problematische und belastende familiäre Situationen. Soziale Vernachlässigung oder Verwahrlosung sind leider keine Seltenheit mehr. Im SOS-Kinderdorf e.V. haben wir einen Partner gefunden, der für viele Kinder ein Leben in der Familie mit all ihren positiven Werten möglich macht", so Richard Oetker über die Gründe der Partnerschaft.

Die soziale Verantwortung von Dr. Oetker für Familien und Kinder hat eine lange Tradition. Bereits 1915 übergab der Firmengründer dem Frauenverein Bielefeld eine Schenkung von 100.000 Mark mit dem Ziel, Kriegswaisen und bedürftigen Kindern zu helfen. Seit Jahrzehnten unterstützt die Inhaberfamilie und das Unternehmen Dr. Oetker die Arbeit des Deutschen Kinderschutzbundes. Nach der Tsunami-Katastrophe 2004 unterstützte Dr. Oetker schon einmal die SOS-Kinderdörfer und stellte für ein Hilfsprogramm in Südindien einen namhaften Betrag zur Verfügung. Dieses Projekt hatte zum Ziel, Familien beim Aufbau ihrer Lebensgrundlage und Häuser zu unterstützen und vor allem Kindern bei der Suche nach ihren Eltern zu helfen.

Auf das Dr. Oetker-Engagement für das SOS-Kinderdorf Harksheide verweist ein speziell gestaltetes Logo, das auf Verpackungen von Dr. Oetker Produkten erscheint. Weitere Informationen zur Partnerschaft und zum sozialen Engagement von Dr. Oetker gibt es im Internet unter http://www.wir-foerdern-familie.de/wga/sos_kinderdorf/html/default/home .

Pressekontakt:

Dr. Jörg Schillinger
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. 0521/155-2619
Fax.0521/155-2995
email: joerg.schillinger@oetker.de

Original-Content von: OETKER-GRUPPE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: OETKER-GRUPPE

Das könnte Sie auch interessieren: