RheinEnergie AG

Kölner Medienpreis 2008: Sechs Preisträger stehen fest - Erstmals wieder Internetpreis verliehen

Köln (ots) - Die Preisträger für den Kölner Medienpreis 2008 stehen fest. Zum fünften Mal wird diese Auszeichnung für beispielhaften Journalismus seit dem Jahr 2000 in verschiedenen Kategorien verliehen. Eine thematische Einschränkung gibt es nicht; Beiträge müssen aber einen unmittelbaren Köln-Bezug aufweisen. Gestiftet wurde der Preis von der RheinEnergie AG, getragen wird er gemeinsam mit der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft e.V., die Jury rekrutiert sich aus namhaften Vertretern der Kölner Medienhäuser, der Kölner Journalistenvereinigung und des Kölner Presse-Clubs.

   Mit dem Kölner Medienpreis 2008 werden folgende Journalisten 
   ausgezeichnet: 
   Kategorie Print: 
   Jan Wördenweber, Kölnische Rundschau, für eine Serie über 
   Jugendgewalt in Köln. 
   Kategorie Hörfunk (zwei Preisträger): 
   Claudia Hennen, Deutschlandfunk, für eine Reportage über den 
   Stadtteil Ehrenfeld; 
   Frank Waltel, Radio Köln, für eine Reportage über den "deutschen 
   Herbst" der RAF in Köln. 
   Kategorie Online-Journalismus (erstmals wieder seit 2004 
   ausgeschrieben): 
   Jutta Wasserrab für Webseiten über die kölneske Kultur auf 
   DW-online. 
   Kategorie Kameraführung: 
   Britta Wandaogo für eine WDR-Fernsehreportage aus der Reihe 
   "Menschen hautnah". 
   Kategorie TV: 
   Anna Ditges für einen Fernsehfilm zum Leben der in Köln geborenen 
   Lyrikerin Hilde Domin. 

In zwei weiteren Kategorien hat die Jury keine Preise verliehen: Weder in der Rubrik "Pressefotografie" noch in der Rubrik "Regionaler Sport" gab es aus Sicht des Gremiums preiswürdige Beiträge.

Heute Abend findet mit rund 350 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, moderiert von Dieter Moor, in Köln die Verleihungsfeier statt. Ehrengäste sind unter anderem der Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW, Andreas Krautscheid sowie Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie ab morgen Mittag unter www.koelner-medienpreis.de

Pressekontakt:

RheinEnergie AG
Presseabteilung
Christoph Preuß
Parkgürtel 24
50823 Köln

Telefon 0221 178-3036

Original-Content von: RheinEnergie AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: