Aktion Mensch

Bestes Ergebnis seit Bestehen: 166 Millionen Euro für soziale Projekte
Die Aktion Mensch legt ihren ersten Jahresbericht vor

Bonn (ots) - 166 Millionen Euro hat die Aktion Mensch im Jahr 2009 für die Förderung von Projekten der Behindertenhilfe sowie Kinder- und Jugendhilfe ausgegeben (Vorjahr: 163 Mio. Euro). Mit dieser Nachricht hat die Aktion Mensch in Bonn ihren ersten Jahresbericht vorgelegt. "Damit hat sich die Aktion Mensch auch im vergangenen Jahr als verlässlicher Partner für Tausende von sozialen Projekten erwiesen", so Martin Georgi, Kommunikationsvorstand der Aktion Mensch, zur höchsten Fördersumme in der Geschichte von Deutschlands größter Soziallotterie.

Erstmals dokumentiert die Aktion Mensch ihre Arbeit in Form eines Jahresberichts und stellt diesen der Öffentlichkeit zur Verfügung. "Transparenz ist ein Wert, den die Öffentlichkeit von Unternehmen und Organisationen erwartet. Auch ohne gesetzlich dazu verpflichtet zu sein, war es uns ein Anliegen, über unsere Arbeit umfassend Rechenschaft abzulegen", erklärte Armin v. Buttlar, Finanzvorstand der Aktion Mensch. Künftig wird die Aktion Mensch jedes Jahr einen detaillierten Bericht veröffentlichen.

Das Wir gewinnt - wenn alle mitmachen

Mit den Erlösen aus ihrer Lotterie in Höhe von 447,6 Millionen Euro (Vorjahr: 451,2 Mio. Euro) hat die Aktion Mensch im Jahr 2009 mehr als 13.000 Projekte unterstützt, die sich für Menschen mit Behinderungen, benachteiligte Menschen sowie Kinder und Jugendliche engagieren. Zudem hat die Aktion Mensch Projekte und Aktionen gefördert, die Diskussionen anregen und zum Handeln aufrufen. "Wir möchten möglichst viele Menschen dazu motivieren, Unterschiede als Gemeinsamkeit zu verstehen. Gesellschaftliche Teilhabe für alle ist möglich. Dafür setzen wir uns ein", sagte Martin Georgi.

Auf der Gewinnerseite stehen neben den Projekten auch die Lotterieteilnehmer. Im Jahr 2009 wurden 2,3 Millionen Gewinne zwischen fünf Euro und einer Million Euro ausgeschüttet. "Unser gutes Ergebnis verdanken wir den fast fünf Millionen Mitspielern unserer Lotterie. Sie legen das wirtschaftliche Fundament für unser Engagement", erläuterte v. Buttlar.

Vom Sorgenkind zum Menschen

Die Aktion Mensch wurde 1964 als Aktion Sorgenkind gegründet. Mitglieder des Vereins sind die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege und das ZDF. Im Jahr 2000 hat sich die Aktion Sorgenkind in Aktion Mensch umbenannt.

Der Jahresbericht im Internet:

Der vollständige Bericht steht im pdf-Format unter www.aktion-mensch.de/media/AktionMensch-Jahresbericht2009.pdf zum Download bereit. Außerdem finden Sie eine barrierefreie HTML-Version des vollständigen Jahresberichts unter www.aktion-mensch.de/jahresbericht .

Pressekontakt:

Aktion Mensch, Monika Nadler (Leiterin Presse und Öffentlichkeit)
Heinemannstraße 36
53175 Bonn
Telefon 0228/20 92 360
Mobil 0173/700 35 36
eMail monika.nadler@aktion-mensch.de
www.aktion-mensch.de

Original-Content von: Aktion Mensch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Aktion Mensch

Das könnte Sie auch interessieren: