Tele 5

Clint Eastwood: "Ich bin ein sehr romantischer Mann" // Der Filmmacho im Tele 5-Interview: "Als Kind war ich oft sehr einsam"

Clint Eastwood: "Ich bin ein sehr romantischer Mann" // Der Filmmacho im Tele 5-Interview: "Als Kind war ich oft sehr einsam"
Dirty Harry kommt zurück: Macho im Film: Als Cop Harry Callahan bestritt Clint Eastwood fünf Auftritte. Mit seiner härtesten Rolle gibt es auf Tele 5 ein Wiedersehen. Ein Interview, das die feinfühlige Seite des Stars zeigt, erwartet den Zuschauer auf der Homepage des Senders. www.tele5.de. Abdruck... mehr

    München (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    'Dirty Harry kommt zurück' am Di., 08. Dez, um 22.15 Uhr und 'Betrogen', Di, 15.12., um 00:30 Uhr auf Tele 5

    Als namenloser Westernheld oder Großstadt-Cop Dirty Harry verkörperte Clint Eastwood das chauvinistische Raubein schlechthin. Auch privat bekräftigen seine unzähligen Affären und sieben Kinder von fünf verschiedenen Frauen das Macho-Image des Stars. Im Tele 5-Interview offenbart der 79-Jährige dagegen seine feinfühlige Seite: "Ich bin ein sehr romantischer Mann", sagt er.

    Auch "einsame Phasen" sind Eastwood nicht fremd: "Manchmal fühle ich mich mitten in einer Menschenmenge einsam. Und als Kind war ich oft sehr einsam. Wir sind ständig umgezogen und ich war immer der Neue in der Schule. Alle sechs Monate eine neue Schule. Ich musste mir einen Weg in die Gemeinschaft der anderen Kinder erkämpfen. Damals habe ich mich immer sehr allein gefühlt."

    Mit heutigen Werten hat der vierfache Oscar-Preisträger seine Probleme: "Wir leben in einer rauen und groben Welt. Die Menschen sind ungehobelt und brutal, das war anders, als ich aufgewachsen bin. Zumindest habe ich es anders in Erinnerung. Ich glaube, wir sehnen uns alle nach mehr Freundlichkeit und Anstand." Außerdem beklagt Eastwood, dass es "keine echte Nähe mehr in den Familien" gibt.

    "Ich vermisse die Zeit, als Kino noch etwas für Erwachsene war und es noch um neue Ideen ging", sinniert der Regisseur im Interview: "Männer wie Preston Sturges, Howard Hawks oder John Ford wollten immer etwas Neues machen, egal ob es jetzt um Unterhaltung oder Anspruch ging. Heute geht es nur noch darum, das zu wiederholen, was funktioniert. Bei einem kommerziellen Erfolg heißt es sofort - okay, machen wir vier Filme, die genauso sind. Das finde ich extrem kontraproduktiv.

    Und was wünscht sich ein geläuterter Macho für die Zukunft? "Ein langes Leben", so Eastwood zum Spielfilmsender. "Dass ich grüne Bananen kaufen kann und noch erlebe, wie sie reif werden. Und ich will lernen. Dass ist auch der Grund, warum ich überhaupt noch arbeite. Ich lerne jeden Tag etwas und solange bin ich glücklich."

    Das ganze Interview, geführt von Frances Schoenberger, lesen Sie auf http://www.tele5.de/clint_eastwood_1

    Textrechte: ©Presse Tele 5, Verwertung (auch auszugsweise) honorarfrei nur bei bei Nennung der Quelle.

    Wir lieben Kino. Tele 5. Der Spielfilmsender

Pressekontakt:
Michaela Simon, Steffen Wulf
Tel. 089-649568-175, -174 Fax. -119,
E-Mail: presse@tele5.de

Original-Content von: Tele 5, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tele 5

Das könnte Sie auch interessieren: