Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Christian Lindner im liberalen Dialog mit Prof. Dr. Birgitta Wolf und Prof. Dr. Andreas Pinkwart am 28. April in Magdeburg

Berlin (ots) - Klare, vom Staat durchzusetzende Regeln, die verhindern, dass Einzelne die Folgen ihres Handelns auf die Allgemeinheit abwälzen können. Das sichert eine gerechte "Soziale Marktwirtschaft". Über deren Ausgestaltung wird Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP, mit seinen Gesprächspartnern Prof. Dr. Birgitta Wolf, Inhaberin des Lehrstuhls BWL an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, und Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Rektor und Inhaber des Stiftungsfonds Deutsche Bank Lehrstuhls für Innovationsmanagement und Entrepreneurship an der Handelshochschule Leipzig, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Liberales Dialogforum" diskutieren.

Zu dieser spannenden Debatte laden wir ein am:

   Montag, 28. April 2014, 20.00 Uhr 
   Halber85, Halberstädter Str. 85 
   39112 Magdeburg 

Die Veranstaltung wird von Dr. Wolfgang Gerhardt, Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, eröffnet. Die Moderation übernimmt der freie Journalist Theo M. Lies.

Wir bitten um Ihre Akkreditierung.

Pressekontakt:

Doris Bergmann, Pressereferentin der Friedrich-Naumann-Stiftung für
die Freiheit, presse@freiheit.org, Tel. 030 28 87 78-54. Twitter:
@presse_freiheit.



Weitere Meldungen: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Das könnte Sie auch interessieren: