Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Expertendiskussion mit Alexander Graf Lambsdorff MdEP: "Arabische Welt im Umbruch. Welche Rolle spielen Deutschland und Europa?"

Berlin (ots) - Die große strategische Bedeutung der arabischen Welt ist für Deutschland und Europa unbestritten. Deswegen steht sie auch immer wieder im Brennpunkt des öffentlichen Interesses. Wie die Entwicklungen in den einzelnen Ländern perspektivisch zu bewerten sind, inwieweit deren Transformationsprozess bislang gefördert wurde und wo Deutschland und Europa noch mehr tun können, diskutieren die Experten Alexander Graf Lambsdorff MdEP, Kuratoriumsmitglied der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und Vorsitzender der FDP im Europäischen Parlament, Rym Masmoudi, Mitglied der Partei Afek Tounes sowie Mitglied der verfassungsgebenden Versammlung, Tunesien, Jean Oghassabian, Abgeordneter und Vorstandsmitglied der Partei Future Movement, Libanon, sowie Prof. Dr. Oliver Schlumberger, Institut für Politikwissenschaft, Arbeitsbereich Vorderer Orient an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Veranstaltungstermin ist am

Mittwoch, 09. April 2014, 18.30 Uhr 
Frankfurter Allgemeine Zeitung, Raum Pagode 
Hellerhofstr. 9, 60327 Frankfurt am Main 

Mit den Grußworten von Prof. Dr. Jürgen Morlok, Kuratoriumsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Berthold Kohler, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, sowie einem Impulsvortrag von Alexander Graf Lambsdorff MdEP, wird die Veranstaltung eröffnet. Die Moderation übernimmt Dr. Rainer Hermann, Redakteur für den Nahen Osten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Wir bitten um Ihre Akkreditierung.

Pressekontakt:

Doris Bergmann, Pressereferentin der Friedrich-Naumann-Stiftung für
die Freiheit, doris.bergmann@freiheit.org, Tel. 030 28 87 78-54.
Twitter: @presse_freiheit.

Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Das könnte Sie auch interessieren: