Vodafone GmbH

Strom aus der Laterne: Vodafone liefert M2M-Technik für intelligente E-Zapfsäulen

Strom aus der Laterne: Vodafone liefert M2M-Technik für intelligente E-Zapfsäulen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/43172 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Vodafone GmbH"

Düsseldorf/Hannover (ots) - Die Zukunft gehört der Elektro-Mobilität. Rund 98.000 Elektro-Autos sind derzeit auf deutschen Straßen unterwegs. Bis 2020 wünscht sich die Bundesregierung rund eine Million der batteriebetriebenen Fahrzeuge. Die heute rund 4.000 Ladestationen reichen dann nicht mehr aus, um den Bedarf an elektrischem Treibstoff zu decken. Deshalb hat Ubitricity eine mobile Infrastrukturlösung entwickelt, die das Laden von E-Fahrzeugen an Straßenlaternen und damit fast überall ermöglicht. Eine teure flächendeckende Infrastruktur mit E-Tankstellen ist so nicht mehr nötig. Fahrer müssen in ihren E-Cars lediglich ein spezielles Ladekabel mitführen. Vodafone macht diese Kabel für den Tankvorgang intelligent. Denn in jedem der Ladekabel befindet sich eine Vodafone Machine-to-Machine SIM-Karte (kurz M2M), die die Daten zur weiteren Verarbeitung via Mobilfunk sicher übermittelt. Mit den intelligenten Ladekabeln werden so die Fahrzeuge identifiziert, der Verbrauch erfasst und die Daten zur Abrechnung mit dem jeweiligen Stromanbieter übertragen.

Pressekontakt:

Vodafone Konzernkommunikation
Bernd Hoffmann
Leiter Produkt- und Regionalpresse
+49 211 533 6637
+49 211 533 5500
b.hoffmann@vodafone.com
presse@vodafone.com

Original-Content von: Vodafone GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Vodafone GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: