CreditPlus Bank AG

Studie: Motorrad made by Brösel
Werner-Zeichner beliebtester Designer der deutschen Biker
42 Prozent liebäugeln mit einem Kraftrad
Kein Interesse an autonom fahrenden Zweirädern

Stuttgart (ots) - Viele Biker träumen von einem besonderen Motorrad. Dafür würden es elf Prozent der Deutschen gern von Werner-Zeichner Brösel alias Rötger Feldmann gestalten lassen. Neun Prozent säßen gern auf einem Zweirad, designed von Jon Bon Jovi. Peter Maffay trauen sieben Prozent ein ansprechendes Design zu. Wichtigste Frau ist auch bei den harten Bikern Schlagersängerin Helene Fischer. Immerhin drei Prozent würden ihr Zweirad gerne von ihr verschönern lassen. Das individuelle Design landet vermutlich auf einer Harley Davidson oder einem Cruiser, denn das sind laut der repräsentativen Umfrage "Motorrad-Trends 2016" der CreditPlus Bank AG die beliebtesten Modelle der Deutschen.

Der Traum von Freiheit und Fahrgefühl lebt trotz Elektroautos, SUV und vernetzten Fahrzeugen beständig weiter. Vier von zehn Deutschen können sich derzeit vorstellen, ein Motorrad zu kaufen. Konkret planen bereits neun Prozent die Anschaffung eines Zweirads - ein Prozentpunkt mehr als im Vorjahr. Vor allem das Lebensgefühl motiviert viele Deutsche zum Kauf. "Weil kaum praktische Interessen, sondern mehr Emotionen und der Fahrspaß im Vordergrund stehen, fallen autonom fahrende Zweiräder bei 61 Prozent der Befragten noch durch", sagt Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank AG. Die Hälfte der Autopilot-Ablehner vertraut der neuen Technik schlicht nicht. 33 Prozent aller Befragten können sich einen Autopiloten nur als unterstützende Technik vorstellen, die bei Bedarf zugeschaltet wird.

Gefühl statt Geschwindigkeit

Statt größtmöglicher Technik und Geschwindigkeitsrekorden streben Kraftradfans nach entspanntem Fahren und dem "American Way of Life". Denn US-amerikanische Modelle wie Chopper und Cruiser stehen ganz oben auf der Wunschliste der Motorradliebhaber und -interessierten. Das Interesse an Marken, wie beispielsweise Harley Davidson, ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Waren es im Jahr 2013 noch acht Prozent, 2014 und 2015 jeweils elf Prozent, so favorisieren 2016 schon 16 Prozent diese Modelle. Auch Oldtimer gewinnen deutlich an Beliebtheit: Acht Prozent würden sich ein historisches Fahrzeug anschaffen. Das sind fünf Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Das Interesse an Motorrollern ist im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozentpunkte leicht gesunken (2016: 15 Prozent). Auch Quads stehen nicht mehr so hoch im Kurs: Nur noch jeder zehnte Motorrad-Fan würde sich für diese vierrädrigen Fahrzeuge entscheiden. 2015 waren es noch 14 Prozent. Noch geringer wird das Interesse an sogenannten "Naked Bikes". Konnten es sich 2015 noch sieben Prozent der Deutschen vorstellen, ein solches Motorrad ohne Verkleidung anzuschaffen, so sind es jetzt nur noch vier Prozent.

Schönheit fährt vor

Besitzer einer Harley oder eines Oldtimers suchen nicht nach Funktionalität sondern einem speziellen Look. Um diesen noch individueller zu gestalten, können Motorräder mit Zeichnungen oder Fotos verschönert werden. Dafür würde die Mehrheit Werner-Zeichner Brösel alias Rötger Feldmann als Designer engagieren. Auch Rocker wie Jon Bon Jovi, Peter Maffay, Marilyn Manson und Udo Lindenberg stehen hoch im Kurs. Komiker Otto Waalkes landet mit vier Prozent der Nennungen immerhin auf dem sechsten Platz. Dahinter auf Rang sieben hat sich Helene Fischer als beliebteste Frau angesiedelt - gleichauf mit Smudo und Adele. Andere weibliche Promis wie Paris Hilton, Madonna und Heidi Klum würde allerdings nur ein Prozent der Motorradliebhaber an ihr Kraftrad lassen.

Motorrad ist den Deutschen 2.500 bis 5.000 Euro wert

90 Prozent derjenigen, die grundsätzlich zum Kauf bereit sind, würden für das Kraftrad nicht mehr als 10.000 Euro ausgeben. Das sind zwei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Mit einem Anschaffungspreis zwischen 2.500 und 5.000 Euro kalkulieren 28 Prozent (2015: 27 Prozent) der Befragten. Während im vergangenen Jahr niemand mehr als 20.000 Euro für ein neues Motorrad ausgegeben hätte, so sind jetzt zwei Prozent der Befragten bereit, für ihren Traum tiefer in die Tasche zu greifen und 25.000 Euro oder mehr zu investieren. "Die Konsumlaune der Verbraucher profitiert aktuell von niedrigen Energiepreisen und einem stabilen Arbeitsmarkt", sagt Wagner. Fast unverändert ist die Bereitschaft, die Anschaffung über einen Kredit zu finanzieren. 43 Prozent der befragten Motorrad-Interessenten würden für ein neues Zweirad ein Darlehen aufnehmen, neun Prozent von ihnen sogar vollständig. 2015 waren es noch sieben Prozent.

   Weitere Infos zu den Studienergebnissen finden Sie hier: 
http://bit.ly/1PK9j1Z
 
   Eine Infografik zum Download steht hier für Sie bereit: 
http://bit.ly/1KATgmD 

Hintergrund:

An der bevölkerungsrepräsentativen Online-Studie "Motorradtrends 2016" der CreditPlus Bank AG haben sich 1.009 Deutsche ab 18 Jahren beteiligt. Die Befragung wurde im Januar 2016 durch das Marktforschungsunternehmen Toluna durchgeführt.

CreditPlus auf einen Blick:

Die CreditPlus Bank AG ist eine hochspezialisierte Konsumentenkreditbank mit den Geschäftsfeldern Absatzfinanzierung, Privatkredite und Händlerfinanzierung. Das Kreditinstitut mit Hauptsitz in Stuttgart hat bundesweit 16 Filialen und 571 Mitarbeiter. CreditPlus gehört über die französische Konsumfinanzierungsgruppe CA Consumer Finance zum Crédit Agricole Konzern. CreditPlus erzielte zum 31.12.2014 eine Bilanzsumme von rund 2.866 Mio. Euro und gehört zu den führenden im Bankenfachverband organisierten Privatkundenbanken. Die Bank verfügt über ein vernetztes Multi-Kanal-System, das die Vertriebskanäle Filialen, Internet, Absatzfinanzierung und PartnerBanking optimal miteinander verbindet. Dies schafft Synergien und bietet den Kunden alle erdenklichen Zugangswege zum gewünschten Kredit. Kooperationspartner im Handel sind beispielsweise Suzuki, Piaggio, Apple, Miele oder Viessmann.

CreditPlus in Social Media:

   Corporate Blog (www.creditplusblog.de) 
   Facebook (www.facebook.de/creditplus) 
   Twitter (www.twitter.com/creditplusbank) 

Pressekontakt:

CreditPlus Bank AG
Sandra Hilpert
Tel: (0711) 66 06 - 640
Fax: (0711) 66 06 - 887
E-Mail: sandra.hilpert@creditplus.de
www.creditplus.de

Weitere Meldungen: CreditPlus Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: