SevenOne Media untersucht Mediastrategie prämierter Marken
Fernsehen ist das wichtigste Medium bei Gewinnern führender Marken-Rankings 2008

   
   München (ots) - Das Fernsehen ist im Mediamix der Top-Marken 2008 
das mit Abstand wichtigste Werbemedium. So investierten die Gewinner 
der sechs führenden Marken-Awards des Jahres 2008 durchschnittlich 
55,3 Prozent ihres Brutto-Werbevolumens in das Medium TV. An zweiter 
Stelle folgen nach einer Untersuchung von SevenOne Media, dem 
Vermarkter der ProSiebenSat.1 Group, die Print-Medien mit einem 
Anteil von 30 Prozent am Mediamix. Auf das Internet entfallen 4 
Prozent, auf das Radio 2,5 Prozent. Auf alle übrigen Medien entfallen
8,3 Prozent der Spendings (alle Zahlen: siehe Tabelle im Anhang).

   Die Analyse belegt, dass die Emotionalisierung der Marke durch 
Fernsehwerbung eine Schlüsselrolle bei erfolgreichen Kampagnen 
spielt. Dass das Fernsehen gemeinsam mit dem Internet einen Anteil 
von rund 60 Prozent an den Werbeausgaben erzielt, zeigt zudem, dass 
audiovisuelle Medien zunehmend im Mittelpunkt der Markenführung 
stehen. Ein Trend, der auch die kommenden Jahre weiter bestimmen 
wird, da immer mehr Unternehmen ihre klassische TV-Werbug als 
Video-Ads ins Internet verlängern.

   Vor allem die großen internationalen Brands setzen 
überdurchschnittlich stark auf die emotionale Kraft der bewegten 
Bilder. So liegt der TV-Anteil der von Coca-Cola prämierten Kampagnen
bei 79,2 und 86,7 Prozent. Glaxo Smith Kline investierte 96,7 Prozent
und Unilever Deutschland 68,2 ins TV. Aber nicht nur die 
internationalen Mediaentscheider wissen: Entscheidungen für ein 
Produkt werden nur zu 30 Prozent durch rationale Beweggründe 
beeinflusst - 70 Prozent beruhen auf Emotionen. Die emotionale Kraft 
der TV-Werbung übersetzt sich somit weitestgehend in eine Präferenz 
der Konsumenten für die TV-gesteuerten Marken vor den 
Supermarktregalen.

   Klaus-Peter Schulz, Vorstand Sales und Marketing ProSiebenSat.1 
Group: "Das Ergebnis zeigt, dass sich diejenigen Marken langfristig 
im Relevant Set der Verbraucher verankern, die nachhaltig auf das 
Medium TV setzen. Fernsehwerbung ist Emotion - und Emotionen sind die
wahren Entscheider, wenn es um Kaufentscheidungen geht."

   Folgende Rankings und Marken wurden ausgewertet:

AME Awards 2008: Coca-Cola, Jaguar, Mey 

best brands 2008: Aston Martin, Canon Deutschland, Lufthansa, Sony 
Ericsson Mobile 

Best Global Brands 2008: Coca-Cola, IBM, Microsoft 

Euro Effie 2008: Coca-Cola, Nissan Center Europe 

GWA Effie 2008: Bavaria-St. Pauli Brauerei, Du Bist Deutschland 
Pressebüro, Unilever Deutschland, Volkswagen 

Marken-Award 2008: Glaxo Smith Kline, Loewe Opta, Werner+Mertz

Die Ergebnisse im Einzelnen (alle Angaben in Prozent)

Rankings                TV    Print   Internet   Radio   Sonstiges
AME Awards 2008
Coca-Cola             86,7      3,8        0,0     3,8         5,7
Jaguar                 0,0     97,5        2,3     0,0         0,2
Mey                  100,0      0,0        0,0     0,0         0,0
Durchschnitt          76,4     16,0        0,3     2,9         4,4

best brands 2008
Aston Martin           0,0    100,0        0,0     0,0         0,0
Canon Deutschland     27,0     48,1       12,5     9,5         2,9
Lufthansa              0,2     63,7        9,1    18,0         8,9
Sony Ericsson Mobile  45,3     12,1       10,4     0,0        32,2
Durchschnitt          20,5     44,8       10,4    10,5        13,8

Best Global Brands 2008
Coca-Cola Deutschland 79,2      9,4        3,8     1,0         6,5
IBM Deutschland       37,7     53,7        7,0     1,6         0,0
Microsoft Deutschland 28,1     44,6       22,9     0,8         3,6
Durchschnitt          61,6     23,6        8,8     1,0         5,0

Euro Effie 2008
Coca-Cola             75,4     14,3        3,2     0,0         7,1
Nissan Center Europe  65,6     23,6        1,8     0,4         8,6
Durchschnitt          70,2     19,2        2,5     0,2         7,9

GWA-Effie 2008
Bavaria-St. Pauli 
Brauerei               0,0      8,6        0,0     4,4        87,0
Du bist Deutschland
Pressebüro            73,2     26,8        0,0     0,0         0,0
Unilever Deutschland  68,2     31,0        0,8     0,0         0,0
Volkswagen            22,5     40,7        1,1     0,3        35,4
Durchschnitt          44,9     35,5        0,9     0,2        18,5

Marken-Award 2008
Glaxo Smith Kline     96,7      2,5        0,8     0,0         0,0
Loewe Opta             3,2     92,6        4,1     0,0         0,1
Werner+Mertz           0,0    100,0        0,0     0,0         0,0
Durchschnitt          58,1     40,7        1,2     0,0         0,0

Durchschnitt 
aller Marken          55,3     30,0        4,0     2,5         8,3

Quelle: Bruttowerbevolumen auf Basis Nielsen Media Research




Pressekontakt:

Markus Ridder 
Manager Communications 
SevenOne Media 
SevenOne Interactive 
Tel.: +49 [89] 95 07 - 42 44 
Fax:  +49 [89] 95 07 - 4135 
Markus.Ridder@sevenonemedia.de

Andreas Kühner 
Director Communications 
SevenOne Media 
SevenOne Interactive 
Tel.: +49 [89] 95 07- 4132 
Fax:  +49 [89] 95 07- 4135 
Andreas.Kuehner@sevenonemedia.de

Beta-Straße 10 i 
D-85774 Unterföhring 

Postfach 1165 
D-85767 Unterföhring

Pressemitteilung online: www.sevenonemedia.de