Renovabis-Solidarität. dt. Katholiken

"Wir lassen ihn nur schweren Herzens ziehen"
Pater Stefan Dartmann wird Rektor des "Germanicums" in Rom

Freising (ots) - Renovabis-Hauptgeschäftsführer P. Stefan Dartmann SJ wird sein Amt an der Spitze des Osteuropahilfswerks zum 31. Mai 2015 aufgeben und als Rektor des Collegium Germanicum et Hungaricum ("Germanicum") nach Rom gehen. Dies wurde heute zeitgleich von der Deutschen Bischofskonferenz und vom Provinzialat der Jesuiten in München bekannt gegeben.

Der Generalobere des Jesuitenordens, P. Adolfo Nicolás SJ, hat nach längeren Beratungen entschieden, dass P. Dartmann zum Sommer dieses Jahres die Aufgabe am "Germanicum", dem internationalen deutschsprachigen Priesterseminar in Rom, übernehmen soll. Bei Renovabis wurde diese Nachricht mit Bedauern aufgenommen. Die Verantwortlichen und Mitarbeiter des Hilfswerks hätten sich eine Verlängerung der laufenden Amtszeit von P. Dartmann, die offiziell am 31. Oktober enden würde, gewünscht. Auch Dartmann selber hätte sich, wie er betont, "eine zweite Amtsperiode bei Renovabis gut vorstellen können". Von Anfang an sei ihm seine Aufgabe "als sehr sinnvoll erschienen" und habe ihm viel Freude gemacht. "Ich werde Renovabis vermissen", sagt Stefan Dartmann, auch wenn er nicht verhehle, dass die Arbeit der Priesterausbildung am "Germanicum" ihn reize.

Pater Dartmanns Stellvertreter bei Renovabis, Geschäftsführer Dr. Gerhard Albert, der im Auftrag der Bischofskonferenz, übergangsweise die Leitung des Werks übernehmen wird, bringt die Gefühle der Mitarbeiter zum Ausdruck: "Wir lassen Pater Dartmann nur schweren Herzens ziehen". Albert hebt auch die Verdienste des scheidenden Hauptgeschäftsführers hervor: "Pater Dartmann hat während seiner Amtszeit vielen Bereichen der Arbeit von Renovabis wichtige und innovative Impulse gegeben. Sein Führungsstil, der jedem der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Wertschätzung für seine oder ihre Arbeit entgegenbringt, schuf ein offenes und kreatives Klima des Zusammenwirkens." Dartmann sei, so Albert, ein engagierter Botschafter der Anliegen von Renovabis in der deutschen Öffentlichkeit. Auch liege ihm daran, "dass wir als Werk über allen Bestrebungen zur Optimierung der Projektarbeit in Osteuropa oder der Öffentlichkeitsstrategien in Deutschland nie den einzelnen Menschen aus dem Blick verlieren". Er hoffe, so Albert, dass Pater Dartmann, "den unsere besten Wünsche begleiten, auch in seiner neuen Aufgabe weiterhin mit Renovabis verbunden bleiben wird."

Pressekontakt:

Thomas Schumann
Redakteur | Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Abteilung Kommunikation und Kooperation
Renovabis Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken
mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa
Tel.: +49 (0) 81 61 / 53 09 -35
E-Mail: tho@renovabis.de
Internet: www.renovabis.de

Original-Content von: Renovabis-Solidarität. dt. Katholiken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Renovabis-Solidarität. dt. Katholiken

Das könnte Sie auch interessieren: