BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

BVR: Volksbanken und Raiffeisenbanken erhöhen die Kreditvergabe deutlich

Berlin (ots) - Eine trotz schwacher Konjunktur erfreulich gesteigerte Kreditvergabe der deutschen Genossenschaftsbanken im Gesamtjahr 2014 erwartet der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Ihre Firmenkundenkredite dürften die Volksbanken und Raiffeisenbanken nach vorläufigen Zahlen Ende 2014 um 4,5 Prozent und Privatkundenkredite um 4,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert haben. Das Wachstum fällt damit so hoch aus wie zum Ende des dritten Quartals 2014.

"Entgegen dem Trend eines geringfügig wachsenden Kreditmarkts haben die Volksbanken und Raiffeisenbanken ihre Kreditvergabe weiter ausgebaut", so BVR-Vorstand Dr. Andreas Martin. Im deutschen Bankenmarkt insgesamt sind das Kreditwachstum im Firmenkundengeschäft mit 0,8 Prozent und die Kreditvergabe an Privatkunden mit 1,7 Prozent im dritten Quartal 2014 wie bereits in den vergangenen Jahren deutlich schwächer als bei den Genossenschaftsbanken ausgefallen.

Die hohe Wettbewerbsstärke der Genossenschaftsbanken sei auf die Nähe zu ihren Firmen- und Privatkunden sowie schnelle und verlässliche Kreditentscheidungen zurückzuführen. Dem Wunsch der Kunden entsprechend sind fast neun Zehntel der vergebenen Kredite langfristig, haben also eine Ursprungslaufzeit von mindestens fünf Jahren.

Insgesamt umfassten die Kredite der 1.078 Genossenschaftsbanken an Unternehmens- und Privatkunden im dritten Quartal 2014 ein Volumen von 467,4 Milliarden Euro, das waren 18,6 Milliarden Euro mehr als ein Jahr zuvor. Dies entspricht einem Marktanteil im Kreditgeschäft in Deutschland von 19,6 Prozent.

Der Zuwachs der Privatkundenkredite bei Genossenschaftsbanken ist überwiegend auf Wohnungsbaukredite zurückzuführen, die fast vier Fünftel der Kreditaufnahme der Privathaushalte ausmachen. Nach der langen Schwächephase im Wohnungsbau hat sich die Bautätigkeit unter dem Einfluss der besseren Einkommenssituation und der günstigen Finanzierungsbedingungen im bundesdeutschen Durchschnitt wieder normalisiert. Nachholbedarf bestehe aktuell vor allem in Universitätsstädten und großen Ballungszentren.

Bei den Firmenkundenkrediten hebt sich die Kreditvergabe der Genossenschaftsbanken besonders deutlich vom Branchendurchschnitt ab. Dies gilt über fast alle Wirtschaftszweige hinweg. Überdurchschnittlich wuchsen bei Genossenschaftsbanken im dritten Quartal 2014 die Kredite insbesondere an Dienstleister, die gut die Hälfte der Firmenkundenkredite umfassen und eher binnenwirtschaftlich ausgerichtet sind, mit einem Zuwachs um 5,5 Prozent sowie an mittelständische Energieunternehmen mit 9,6 Prozent.

Pressekontakt:

Bundesverband der
Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken
Pressesprecherin:
Melanie Schmergal
Schellingstraße 4
10785 Berlin
Telefon: (030) 20 21-13 00
Telefax: (030) 20 21-19 05
Internet: www.bvr.de
E-Mail: presse@bvr.de

Original-Content von: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Das könnte Sie auch interessieren: