BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Auslaufmodell eurocheque-Karte
Bank-Kundenkarten erhalten neues Design

Auslaufmodell eurocheque-Karte / Bank-Kundenkarten erhalten neues
Design
Die Karten der Volksbanken und Raiffeisenbanken erhalten ein neues, einheitliches Design. Die neue Kundenkarte weicht im Aussehen von der bislang bekannten eurocheque-Karte ab.

    - Querverweis: Bilder sind abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

    Berlin (ots) - Die Karten der Volksbanken und Raiffeisenbanken
erhalten ein neues, einheitliches Design. Die neue Kundenkarte weicht
im Aussehen von der bislang bekannten eurocheque-Karte ab.
Hintergrund ist das Auslaufen der eurocheque-Garantie am 1. Januar
2002. ec-Logo und Hologramm als Sicherheitsmerkmale sind mit dem
Verschwinden des Euroschecks nicht mehr nötig und daher auch auf den
neuen Karten nicht mehr zu finden. Als erste Bankengruppe machen die
Volksbanken und Raiffeisenbanken dies auf ihren Karten sichtbar.
Volksbanken und Raiffeisenbanken geben die neue VR-BankCard ab sofort
aus.
    
    In 2002 werden auch alle anderen Banken und Sparkassen das
bisherige Design der ec-Karte aufgeben. Hiervon sind alle Karten
betroffen, die mindestens bis 2004 gültig sind. Bereits ausgegebene
ec-Karten bleiben bis zu ihrem Verfallsdatum im Einsatz.
    
    Die neue VR-BankCard mit Chip ist selbstverständlich weiterhin für
alle bekannten Zahlungsverfahren, wie electronic cash und POZ
einsetzbar. Dies ist durch die Symbole auf der Kartenrückseite
kenntlich gemacht, die sich bereits auf den bisherigen Karten
befanden und auch an den Akzeptanzstellen, wie Kassen und Automaten,
angebracht sind. Statt des Hologramms haben die neuen Karten nur noch
den Chip auf der Vorderseite. Mit dem Chip ist electronic cash online
sowie offline möglich. Gleichzeitig enthält der Chip eine
elektronische, aufladbare Börse, die GeldKarte, mit der auf
einfachste Weise Kleingeldzahlungen, zum Beispiel am Automaten,
möglich sind und Zusatzanwendungen, wie elektronische Fahrscheine,
gespeichert werden können.
    
    An allen deutschen Geldautomaten und electronic cash Kassen ist
die VR-BankCard mit dem Maestro-Zeichen nutzbar. Weltweit können
Kunden mit ihr an über 5,4 Millionen Händlerterminals bezahlen und an
mehr als 700.000 Geldautomaten Bargeld abheben.
    
ots Originaltext: Bundesverband der
Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

BVR
Pressesprecher
Dr. Rolf Kiefer
Tel. 030 2021 1300
Fax 030 2021 1905

Original-Content von: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Das könnte Sie auch interessieren: