Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zum Flugzeug-Abschuss:

Stuttgart (ots) - Wer ist schuld? Darf man die Frage überhaupt so stellen? Sind nicht alle für diesen Absturz mitverantwortlich, die den Konflikt in der Ostukraine anheizen, um in ihren Ländern das eigene Süppchen zu kochen - unfähig, ins friedensstiftende Gespräch zu kommen, unwillig, schmerzhafte Kompromisse zu schließen? Wer ist schuld? Die Frage stellt sich auch in Israel und im Gazastreifen. Es sieht so aus, als würden Regierungen von Randaktionen zu Reaktionen getrieben, auf die sie weder vorbereitet noch eingeschworen sind. Die Politik stolpert in die Fallen, die ihnen der blutige, unversöhnliche Terror stellt - übertölpelt, strategisch ratlos, ohne Plan, was sie am Ende erreicht haben will und was danach kommen soll. In der Ukraine und in Nahost: Immer weniger erscheint die Politik als Herr des Handelns. Mehr denn je kann ihre Aufgabe daher nur eine einzige sein: Konflikte klug zu entschärfen, statt sich lauthals an ihre Spitze zu drängen.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: