Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Karlsruher ZDF-Urteil

Stuttgart (ots) - Wer wegen seines Parteibuchs im 77-köpfigen ZDF-Fernseh- oder im 14-köpfigen Verwaltungsrat sitzt, vertritt natürlich staatsnahe Interessen. Dennoch darf man aus den Karlsruher Vorgaben keine vorschnellen Schlüsse ziehen. Der Einfluss von Staat und Parteien mag für viele zu groß, zu selbstverständlich, zu besitzergreifend sein: Die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks war und ist im ZDF nicht in Gefahr. Und die ARD? Ihr Vorsitzender Lutz Marmor sieht bei den neun höchst unterschiedlichen Landesrundfunkanstalten keinen unmittelbaren Änderungsbedarf. Man darf gespannt sein, ob er damit durchkommt.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: