Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Victoria Nuland

Stuttgart (ots) - Toll, wen und was man alles schlecht aussehen lassen kann, wenn das an die Öffentlichkeit dringt: Die ohnehin aufgerauten Beziehungen zwischen EU und USA, weil die Partner noch nicht mal über die Ukraine einig scheinen. Klitschko selber, weil es nun so aussieht, als hielten ihn die Amerikaner für eine Pfeife. Also auch gleich die ganze Oppositionsbewegung? Und ja, selbst Russland, weil dessen Regierung nun so dasteht, also habe sie alles inszeniert vom Abhören bis zum Ausposaunen. Wonach es zwar aussieht. Was aber keineswegs bewiesen ist. Das alles richtig eingeordnet, folgt daraus: Ein Rüffelchen muss sein für die undiplomatische Diplomatin. Aber dann heißt es: Mund abwischen, weiter geht's.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de
Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: